Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 01.03.2020


1. Online-Anmeldung

Die Anmeldung für die Seminare erfolgt über die Online-Anmeldung (http://www.caritas-institut.de/weiterbildung) Auf dem Weiterbildungsportal des Caritas Instituts für Bildung und Entwicklung (IBE) sind alle stattfindenden Seminare eingestellt. Dadurch erhalten Teilnehmer/innen Zugang zu allen wichtigen Informationen rund um das von ihnen gebuchte Seminar. In Ausnahmefällen ist eine Anmeldung per Post oder Fax für eine Weiterbildung möglich. Eine entsprechende Platzvergabe nach Eingang der Anmeldung kann aber hier (im Gegensatz zur Online-Anmeldung) nicht gewährleistet werden.

2. Anmeldeschluss

5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Restplätze auf Anfrage und aktuell im Internet unter www.caritas-institut.de/weiterbildung.

3. Teilnahmegebühr

In der Regel drei Wochen vor Seminarbeginn erhalten die Teilnehmer/innen eine Anmeldebestätigung, bzw. bei Überbelegung eine Absage oder einen Alternativtermin. Die Teilnahmegebühr ist bei Kursbeginn fällig. Sie wird bei Mitarbeitern/innen des Diözesan-Caritasverbands automatisch mit der entsendenden Kostenstelle intern verrechnet. Teilnehmer/innen, die nicht beim Diözesan-Caritasverband beschäftigt sind, erhalten zur Bezahlung eine Rechnung. Teilleistungen wie Übernachtung sind Bestandteil der Seminargebühren und können aus Gründen des hohen Verwaltungsaufwands nicht erstattet werden. Bei Nichtinanspruchnahme von Teilleistungen besteht kein Anspruch auf Kostenreduzierung.

4. Stornogebühren

Wird eine verbindliche Anmeldung storniert, hat der/die Teilnehmer/in folgende Ausfallgebühren zu bezahlen (dies gilt auch bei Krankheit oder dienstlichen Vorgaben): - ab 5 Wochen vor Beginn 50 % der Kursgebühr, - ab 3 Wochen vor Beginn die volle Kursgebühr, es sei denn, er/sie kann nachweisen, dass dem IBE kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Die Anmeldung kann auf eine/n Ersatzteilnehmer/in übertragen werden.

5. Absagen

Das Institut hat das Recht, Seminare abzusagen. Bereits bezahlte Gebühren werden dann erstattet. Weitere Ansprüche hat der/die Teilnehmer/in nicht, außer es trifft das Institut Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.

6. Nachweis

Bei allen Weiterbildungsveranstaltungen erhalten die Teilnehmer/innen nach der Veranstaltung einen Weiterbildungsnachweis.

7. Datenschutz

Die Informationspflichten nach §15 und 16 Kirchliches Datenschutzgesetz (KDG) sind unter http://weiterbildung.caritasmuenchen.de/ zur Kenntnisnahme einsehbar.

8. Hinweis zur Unterbringung und Verpflegung

In den Tagungszentren des IBE, - im Pater-Rupert-Mayer-Haus, im Caritas Bildungs- und Tagungszentrum in der Marsstr. 22 und im Caritas Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe in der Landwehrstr. 66 - besteht keine Übernachtungsmöglichkeit. Auswärtige Teilnehmer/innen können nach Wunsch eine Übernachtungsmöglichkeit in einem unserer Partnerhotels buchen oder selbst eine andere Übernachtungsmöglichkeit organisieren. In der Betriebskantine des Pater-Rupert-Mayer-Hauses können die Kursteilnehmer/innen eine Mittagsmahlzeit erwerben. In den Pausen werden vor- und nachmittags Kaffee, Tee, Kekse und Wasser kostenlos angeboten. Für Kurse, die nicht in einem der genannten Caritas Bildungs- und Tagungszentren stattfinden, beachten Sie bitte die Hinweise zur Unterbringung und Verpflegung bei der jeweiligen Kursausschreibung.

9. Regelungen für bestellte Seminare (Inhouse-Seminare/Schulung)

Das Caritas Institut für Bildung und Entwicklung (IBE) plant, organisiert, veranstaltet und verrechnet von Auftraggebern bestellte Veranstaltungen, Seminare oder Fortbildungen innerhalb und außerhalb des Caritasverbandes (bestellte Seminare). Standardmäßig wird für diese Dienstleistung eine Gesamtrechnung unabhängig von der Anzahl der Teilnehmenden an die bestellende Organisation gestellt. Gegen Aufpreis erfolgt eine Einzelverrechnung je Teilnehmer/in. Für diese beauftragten/bestellten Veranstaltungen berechnet das Caritas Institut für Bildung und Entwicklung oder IBE den Organisationsaufwand, der die für den Auftrag erforderlichen Sach- und Personalaufwände umfasst sowie die variablen Kosten wie Honorare, Verpflegung, Raum- und Materialkosten. Der Organisationsaufwand ist abhängig vom jeweiligen Mitteleinsatz. Abweichend zu den o.g. Stornogebühren gelten für diese Angebote folgende Anmeldungs-, Absagen- und Stornierungsbedingungen: Wird eine Anmeldung/Beauftragung storniert, hat die beauftragende Organisation folgende Ausfallgebühren zu bezahlen: - Bis sechs Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn den Organisationsaufwand (Stornogebühr) - Ab sechs Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn den vollen Gesamtpreis. es sei denn, er/sie kann nachweisen, dass dem IBE kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

Bitte beachten Sie auch die Weiterbildungsrichtlinie des Diözesan-Caritasverbandes München und Freising e.V. (gilt für Mitarbeitende des DiCVM) sowie die entsprechenden arbeitsvertraglichen Richtlinien (AVR).

Vielen Dank!